Staatliches Schulamt im Landkreis Schwandorf
Staatliches Schulamt im Landkreis Schwandorf

Aufgaben des Personalrats – Schulamt Schwandorf

Auf der Grundlage des Bayerischen Personalvertretungsgesetzes (BayPVG) nimmt der Personalrat die Rechte und Interessen der Lehrkräfte, Schulleitungen und Verwaltungsangestellten an Grund- und Mittelschulen des Landkreises Schwandorf wahr. Der Personalrat ist dabei gleichberechtigter Partner des Dienststellenleiters.

Die Aufgaben der Personalräte sind im BayPVG von Artikel 68 bis 79 beschrieben.

Der Personalrat ...

                ... vertritt die Beschäftigten im Schulamtsbezirk.

                ... arbeitet mit dem Staatlichen Schulamt zur Erfüllung der dienstlichen Aufgaben zusammen.

                ... wird alle fünf Jahre von den wahlberechtigten Beschäftigten gewählt.

                ... unterliegt der Schweigepflicht zum Schutz der Beschäftigten.

 

Wirkungsfelder des Personalrats:

  • Maßnahmen beantragen, die den Angehörigen der Dienststelle dienen.

  • Dafür zu sorgen, dass die zum Schutz der Beschäftigten geltenden Gesetze, Verordnungen, Dienstvereinbarungen und Verwaltungsanordnungen durchgeführt werden.

  • Anregungen und Beschwerden von Beschäftigten entgegennehmen und, falls sie berechtigt erscheinen, durch Verhandlungen mit dem Dienststellenleiter auf eine Erledigung hinwirken.

  • Dafür zu sorgen, dass alle Beschäftigten gerecht und gleich behandelt werden (z. B. Schwerbehinderte, Gleichbehandlung von Frauen und Männer)

Mitbestimmungs-, Mitwirkungs- und Anhörungsrecht des Personalrats

  • bei Versetzungen und Abordnungen

  • bei Verbeamtung und Einstellung

  • bei Beförderungen

  • bei Fragen zu Teilzeit und Beurlaubung

  • bei Disziplinarmaßnahmen

  • bei Fragen zum Schutz der Gesundheit

  • bei Gestaltung der Arbeitsplätze (Neu-, Um-, Erweiterungsbauten)...

Stufenvertretungen / Zuständigkeit

Im Bereich der Grund- und Mittelschulen gibt es drei Ebenen

  • Örtlicher Personalrat (ÖPR) – Schulamt

  • Bezirkspersonalrat (BPR) – Regierung der Oberpfalz

  • Hauptpersonalrat (HPR) – Staatsministerium für Unterricht und Kultus

     

Die Personalräte dürfen keine juristische Vertretung in Rechtsangelegenheiten übernehmen.  Dies ist gegebenenfalls die Aufgabe der Rechtsabteilung von Verbänden.

Zur Teilnahme an den zwei Personalversammlungen während eines Schuljahres sind alle Beschäftigten aufgerufen (Termin bitte dem Aushang im Lehrerzimmer entnehmen).tfeld >>

Sprechstunden des Personalrates im Schuljahr 2017/18

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Homepage-Titel